über Athen braucht man keine Worte verlieren, Athen muss man gesehen haben Wenn man ein Boot chartert, dann ist der Ausgangshafen meist die Marina Alimos in Kalamaki. Und die ist auf keine Fall repräsentativ. 1100 Boote sind hier untergebracht, in der näheren Umgebung findet sich eine lebhafte Küstenstrasse, Hochhäuser, Nachtclubs und Restaurants. Ruhe findet man überall, bloss hier nicht. Die Bässe der nahen Disko wummern bis in die frühen Morgenstunden, am Wochenende, wenn Crewechsel auf den Charterschiffen ist, dann herrscht hier Hektik ohne Ende.

Das Einzige, was man machen kann, ist so schnell als möglich raus und so spät als möglich wieder rein.

Die Altstadt von Athen ist allerdings zauberhaft, die sollten man sich genauso wenig entgehen lassen, wie den alten Hafen von Piräus.

© EG 2017