Im Revierführer steht, dass an Bornholm der Golfstrom vorbei zieht und deshalb ein angenehmes Mikroklima schafft, unter dem sogar Kiwis gedeihen. Also, nichts wie hin. 2010 habe ich die Insel besucht und im  Hafen von Ronne festgemacht. Von Golfstrom und angenehmen Mikroklima merkten wir nichts. Stattdessen suchten wir verbissen nach einem Laden, in dem es ordentliche Mützen und warme Handschuhe zu kaufen gab.

Bornholm ist 40km lang, 30km breit und zusammen mit sechs unbewohnten kleineren Inseln die östlichste Gemeinde Dänemark. Auf 588 km2 leben 40 000 Menschen.

Ronne ist die grösste Stadt und Sitz der Amts- und Gemeindeverwaltung. Hier gibt es mehrere Fährverbindungen nach allen Richtungen und einen kleinen Flughafen.

Auf unserem Rundgang entdecken wir die königliche Yacht und konnten das Schauspiel beobachten, als der König von Bord ging.

Die Stadt ist typisch dänisch, reizvoll und romantisch verspielt. Auf unseren ausgedehnten Spaziergängen entdecken wir immer wieder was Neues.

© EG 2017