In der Nähe von Monemvassia findet sich in einer fijordähnlichen Bucht, dem Limin Gerakas, ein verträumter, ruhiger Ort. Obwohl die Einfahrt befeuert sein sollte, ist sie nicht leicht zu finden.

Innerhalb der Bucht findet sich ein Fähranleger, der in den letzten Jahren allerdings nicht mehr benutzt wurde. Man kann einerseits hier festmachen, in der Bucht ankern oder vor den Restaurants anlegen. Aber Vorsicht: in Ufernähe liegen grössere Steine, die zum Problem werden könnten. Wir haben hier immer lange Leinen ausgelegt und sind mit dem Beiboot ans Ufer gegangen.

Am Ende der Bucht mündet ein kleiner Fluss ins Meer und verursacht hier eine interessante, einzigartige Fauna und Flora. Eine kleine Grotte findet sich unmittelbar nach der Einfahrt, ansonsten zwei Restaurants und ein winziges Geschäft, in dem es nur wenige, essentielle Dinge zu kaufen gibt.

© EG 2017