Zu der Zeit, als wir im Stadhafen von Sassnitz angelegt haben, machte dieser einen herunter gekommen Eindruck. An einem der modrigen Holzstege legen wir an.

Niko bereitet ein herrliches Abendessen zu.

Sassnitz war für uns nicht besonders aufregend, obwohl hier ein Weltkulturerbe für Buchenurwälder liegt und die berühmte Kreideküste mit der Stubbenkammer und dem Königsstuhl steht. Der dichte Nebel versperrte die Sicht auf alles und so konnten wir nur der Stadt mit seinen 10 000 Einwohnern einen Besuch abstatten. Am Ufer steht ein altes britisches U-Boot, das ebenfalls besichtigt werden kann.

© EG 2017