Wir müssen feststellen, dass einiges an Bord ausgegangen ist. So haben wir keinen Kaffee mehr, das Bier geht zur Neige und der Rum ist auch schon lange leer. Zudem fehlt es uns an Bargeld, auf den Inseln gab es leider keinen Bankomat. Wir müssen also wieder in einen grösseren Ort, am besten auf dem Festland. Unsere Wahl fällt auf Rogoznica,.

Es ist ein kleines, beschauliches Dorf mit knapp 800 Einwohnner, die überwiegend vom Tourismus und von der Fischerei leben. Die Marina ist eine der modernsten Mitteldalmatiens und verfügt über eine attraktive Infrastruktur mit Hotel, Swimmingpool, Tennisplätzen, mehreren Restaurants und Boutiquen.

© EG 2017